Der König der Löwen

Die Welt weiß das ,,Land der Ideen”, nicht nur aus seiner Produkte “Made in Germany” sondern auch als das ,,Land der Dichter und Denker”. Mehr als 20 Millionen Touristen reisen jedes Jahr nach Deutschland. Einige Touristen genießen Sie den einzigartigen kulturellen Bereich mit einer riesigen Musik- und Theater-Szene. Theater ist eine Institution in Deutschland – kein Zweifel darüber. Also, wenn Sie wie gerade spielt, Opern hören, oder möchte vielleicht einige Amateurtheater teilnehmen. Deutschlands Ruf als Zentrum der Spitzenklasse Musikpädagogik spiegelt sich auch in seinem musikalischen Leben. Opern, Konzerte und Musicals wachsen und gedeihen.

Musicals werden in allen größeren Städten, inszeniert mit internationalen musikalischen Ensembles auf Tour. Neben diesen Gruppen hat Deutschland auch eine Reihe der “musikalischen Städte”-Hamburg, Köln, Berlin, Bochum, Stuttgart und Essen – die haben ihre eigenen musikalischen Theater, speziell entwickelt, um der weltweit berühmtesten Musicals wie “Der König der Löwen”, “We Will Rock You”, “Starlight Express” und “Mamma Mia” zu inszenieren.

In Hamburg gibt es Über 300 kulturelle Einrichtungen, davon rund 60 Museen, zahlreiche Galerien, circa 45 Theater, um die 20 Kinos und 150 kleine und große Musikclubs machen Hamburg zu einer echten Kulturmetropole. Die verschiedenen Gesichter der Stadt spiegeln sich in den unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen wieder. Von den Elbphilharmonie Konzerten über Theater, Musical oder experimentelle Bühne, Kunsthalle oder Off-Galerie, von den Angeboten der Bücherhallen bis hin zum Gängeviertel – die Vielfalt und Vitalität der Hamburger Kulturlandschaft zieht täglich rund 50.000 Besucher an.

Es gibt ein Theater, das Stage theater im Hafen heisst. Es liegt in Norderelbstraße 6, 20457 Hamburg, +49 40 4210000.  Seit November 2001 wird dort acht Mal pro Woche das Musical Der König der Löwen gespielt.

Das Theater im Hafen beherbergt das erfolgreiche Musical ,,Der König der Löwen” und bietet einzigartigen Musikgenuss in der atemberaubenden Kulisse des Hamburger Hafens.

Schon der Weg zum Theater im Hafen ist ein besonderes Erlebnis: So werden die Besucher des Musicals ,,Der König der Löwen” mit speziellen Fähren von den Landungsbrücken aus über die Elbe zur Spielstätte kutschiert, bevor sie in die zauberhafte Welt des Musicals eintauchen können.

Das Theater bietet neben der maritimen Atmosphäre und der beeindruckenden Musik- und Tanzperformance der Musicaltruppe außerdem eine Kunstsammlung mit über 50 Exponaten norddeutscher und internationaler Künstler. Zudem befindet sich im Theater das exklusiv ausgestattete Skyline-Restaurant, in dem sich die Musicalgäste kulinarisch verwöhnen lassen können, während sie den wunderschönen Blick von Hamburgs Panorama genießen.

Tag für Tag füllen sich im Stage-Theater die 2030 Sitzplätze und es werden nicht weniger Besucher. Seit der Premiere im Jahr 2001 waren schon über acht Millionen Besucher im auffällig gebauten Theater, wo man nicht nur das Programm genießt, sondern auch die Aussicht auf den Hafen. Das Gebäude wurde acht Monate lang passend für das Musical umgebaut – damit der singende König und seine Tierwelt auch im richtigen Licht erscheinen. 1994 kam “Der König der Löwen” als Zeichentrickfilm in die Kinos und spielte damals weltweit über 780 Millionen Dollar ein. Seit “König der Löwen” das erste Mal am Hamburger Hafen aufgeführt wurde, ist ziemlich viel passiert: 8500 Lampen sind im Stage Theater gewechselt worden, 60 Kg Federn sind für Kostüme, Masken und Puppen verarbeitet worden.

 

Musical König der Löwen: Beschreibung und Inhalt

In dem Musical König der Löwen dreht sich alles um den Löwenkönig Simba. In König der Löwen werden Themen wie Angst und Mut, Glück und Pech und die Suche nach dem richtigen Platz im Leben behandelt. Der König der Löwen ist Mufasa. Sein Sohn heißt Simba, Simba ist der wichtigste Charakter in König der Löwen. Während Simba aufwächst, hat er bereits Ambitionen auf dem Königsthron. Durch seine übermütige und ungeduldige Art angespornt unternimmt Simba einige waghalsige Ausflüge, zusammen mit seiner Freundin Nala. Die Harmonie zwischen Nala und Simba sollte jedoch nicht von langer Dauer sein.

Scar, der Bruder des König der Löwen Mufasa, schmiedet bereits eine Intrige, um die Macht an sich zu reißen. Er tötet Simbas Vater (Mufasa). Als Simba davon erfährt, gibt Scar einfach seinem Neffen die Schuld. Der Neffe wird vertrieben, und Scar ernennt sich selber zum neuen König der Löwen. Natürlich ist Simba sehr traurig über den Tod seines Vaters, er hat außerdem Schuldgefühle. In der Folge flüchtet er in einen Dschungel. Dort findet er zwei neue, wichtige Freunde. Der erste heißt Timon (ein Erdmännchen), der zweite heißt Pumbaa (ein Warzenschwein). Timon und Pumba lenken Simba von seinen Sorgen ab und symbolisieren damit eine lockere Lebensphilosophie (auch “Hakuna Matata” genannt).

Unter der Herrschaft des Tyrannen Scar haben die Bewohner sehr zu leiden, das Land verödet. Scar ist nicht in der Lage das Gleichgewichts des Lebens zu halten.

Da kommt es gerade recht dass Simba seiner Verantwortung mehr und mehr bewusst wird. Er schmiedet einen Plan, zusammen mit seiner Freundin Nala und einer weisen Schamanin (namens Rafiki).

Simba schafft es letzten Endes den Tyrannen Scar zu bekämpfen. Unter dem neuen König der Löwen Simba geht es der Bevölkerung wieder besser. Der Kreislauf des Lebens schließt sich.

http://www.research-in-germany.org/en/discover-germany/culture-and-the-arts.html übersetzung zum Deutsch

http://www.research-in-germany.org/en/discover-germany/culture-and-the-arts/musicals-operas-and-concerts.html übersetzung zum Deutsch

http://www.hamburg.de/kultur-a-z/

http://www.hamburg-tourism.de/erleben/events/musicals-shows/disneys-der-koenig-der-loewen/

http://www.hamburg-tourism.de/sehenswertes/kultur-in-hamburg/kultur-von-a-bis-z/theater-im-hafen/

http://www.mopo.de/hamburg/10-jahre–koenig-der-loewen–hamburgs-musical-dauerbrenner-feiert-jubilaeum-676822

http://www.mimimu.de/musicals/loewen.html

 Bilder aus Google, auch.
Tugas Strukturen und Wortschatz II, 27.04.2016

Thanks to my german friend, Ilona, who inspired me this, because she keeps telling me that her favorite childhood story ever is The Lion King.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s